DIY: Kommode mit Painting The Past Kreidefarbe streichen und danach verzaubern (arbeiten mit Kreidefarbe, Transferfolie, Stempel)

Vor einiger Zeit habe ich per Zufall eine mittelalte Kommode in einer alten Gaststätte entdeckt, als ich dort auf Grund einer Anzeige etwas ganz anderes kaufen wollte.

Ich war sofort hin und weg von der Schnörkellosigkeit und hatte schon Ideen wie ich der Kommode mit ein wenig Kreidefarbe von Painting The Past neues Leben einhauchen würde.

Die paar Würmer, die es sich im Sockel bequem gemacht hatten, haben mich nicht geschreckt.

 

 evitas-store_kommode_schleifen

 

Dieses nicht so ganz alte Stück war ideal, um mich an einem warmen Sommertag in der Werkstatt auszutoben und Euch dabei ein paar Techniken zu zeigen.

Die Wurmlöcher waren im Boden. Ich habe sie als erstes mit einem entsprechenden Mittel satt eingestrichen, um noch eventuell vorhandene ungewünschte Bewohner zu eleminieren. Grundsätzlich warte ich nach einer solchen Behandlung mindestens einen Tag, bevor ich weiter arbeite.

Ich sah die Kommode schon im fertigen Zustand vor mir. Die Platte wollte ich ölen und den Rest in einem frischen skandinavischem Ton streichen. Also los!

Ich musste die Holzplatte abschleifen, da sie lackiert war und Öl ja nicht bei einer geschlossenen Oberfläche einziehen kann. Außerdem waren ein paar Flecken und Unregelmäßigkeiten zu sehen. Deshalb also ran mit dem Schleifgerät. Mit der Hand war mir diese Arbeit zu langwierig. Da ich draußen schleifen konnte, habe ich auch keinen Staub schlucken müssen. Irgendwann gönne ich mir aber einen Schleifer mit Absaugung bzw. mindestens einem Auffangbeutel.

Ich hatte Glück, dass der restliche vorhandene Lack der Kommode in einem guten Zustand war.  Also musste ich keinen losen Lack entfernen, sondern nur gründlich reinigen und entfetten. Hierfür habe ich eine einfache Sodalauge angerührt. Gut geschrubbt, mit Klarwasser gründlich nachgereinigt und trocknen lassen. Das war alles.

Jetzt ging es endlich mit los mit der Gestaltung:

evitas_store_kommode_oelen

 

Platte:  Die Platte habe ich mit dem wunderbar aromatischen Hanföl von Coucou Couleur eingelassen. Ich war total happy, als die Platte einen traumhaften goldenen Schimmer bekam. Ganz genau kann man das Ergebnis nicht bestimmen, da Öl zwar die natürliche Holzfarbe verstärkt und sättigt, aber was genau bei altem Holz rauskommt, kann zumindest ich nicht vorher bestimmen. Im Zweifel also an der nicht sichtbaren Rückseite ausprobieren.

Korpus: Da es kaum Platz zwischen Schubladen und Schrank gibt, entschied ich mich, die Kommode nur außen zu streichen. Dann gibt es auch keine abgeschabte Farbe an den Kanten, wenn man die Schubladen öffnet. Zum Einsatz kam die Eggshell Möbelfarbe von Painting The Past im Farbton Scandinavian Green. Der Name ist etwas irritierend, da die Farbe eher ins bläulich-graue geht. Ich sehe nur bei besonderem Lichteinfall einen grünlichen Touch. Auch wenn nicht viel Grün zu sehen ist - Skandinavisch ist der Farbton trotzdem und zurückhaltend schön, wie ich finde. Das besondere an Painting The Past Möbelfarbe ist, dass schon eine Grundierung enthalten ist und die Farbe damit auf fast allen Untergründen und Lacken hält. Außerdem enthält die Rezeptur in der Eggshell Variante ca. 20 % Acryl, was die Abriebfestigkeit deutlich erhöht. Nach dem ersten - dünnen - Auftrag war Zeit für eine Tasse Kaffee und ein Spaziergang mit dem Hund. Die Farbe soll mind. vier Stunden trocknen, bevor übergestrichen wird. In diesem Fall habe ich nicht ganz so lange gewartet, da es wirklich sehr, sehr warm war und ich ziemlich ungeduldig. 

Während der Wartezeit habe ich die Pinsel in einem Plastikfolienrest gut eingewickelt. Damit habe ich mir das Auswaschen der Pinsel gespart, da die Farbe in der Wartezeit kaum eintrocknet.

Nach ausreichender Trocknungszeit ging es weiter mit der zweiten Schicht, die jetzt deckend war. Die Farbe durfte nun über Nacht gut durchtrocknen und ich die Pinsel ordentlich auswaschen.

 

evitas-store_kommode_transfer

Transfer: Die schlichten Schubladen schrien geradezu nach etwas Üppigkeit. Deshalb habe ich die Transferfolie "Wildflower Botanicals" von Iron Orchid Designs, kurz IOD, ausgewählt. Drei von den vier Blütenmotiven habe ich da platziert, wo sie mir gefielen. Das vierte Motiv wartet noch auf den Einsatz bei einem anderen Objekt. Obwohl die Folie selbst leicht haftet, habe ich sie etwas mit Kreppklebeband fixiert, damit sie beim Abrubbeln nicht verrutscht. Das Abrubbeln (übertragen) geht so einfach, wie bei einem Rubbellos. Nur etwas Zeit und Ruhe muss man sich nehmen, und mit einem Kunsstoffrakel gründlich über das gesamte Transfer rubbeln, damit alles gut übertragen wird. An den Schubladenkanten das Transfer einfach mit einem Teppichmesser durchtrennen und die Ränder ordentlich mit dem Rakel bearbeiten.

Stempel: Um die Transfers zu einem harmonischen Bild zu gestalten, mussten nun die Stempel ran. Ich nutzte Teile des Decor Stempelsatzes "Rose Toile" und "Birds, Branches & Blossoms" mit der Tinte "Black". Alles von Iron Orchid Designs. Nachdem die Tinte getrocknet war, ging es weiter mit dem letzten Satz.

Schutz: Tranfers müssen vor Abrieb geschützt werden. Dazu nutzt man Wachs ohne Lösemittel, oder eine wasserbasierte Versiegelung. Ich habe Topcoat von Painting The Past genommen, der einen besonderen Schutz bietet und matt austrocknet. Damit ist die Kommode gut geschützt, auch wenn es mal hoch her geht.

Besonders gefreut hat mich, dass mein Sohn und meine Schwiegertochter sich in dieses Stück verliebt haben. Also bleibt sie in der Familie und muss nicht verkauft werden. Ich habe nämlich keine Wand mehr frei…

 

 

 

 

Hier könnt Ihr Euch die ganze Aktion nochmal als Video anschauen.

 

 

evitas_store_kommdode_zauberhaft

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Eine tolle und sehr verständliche Erklärung der Arbeit. Und ein wunderschönes Ergebnis!!!

    Ich freue mich auf mehr!!!

Passende Artikel
Hanföl - Coucou Couleur 250 ml Hanföl - Coucou Couleur 250 ml
Inhalt 0.25 Liter (51,60 € * / 1 Liter)
12,90 € *
Painting The Past Topcoat 1 Liter Painting The Past Topcoat 1 Liter
Inhalt 1 Liter
49,95 € *
Tinte schwarz - Iron Orchid Designs (IOD) Tinte schwarz - Iron Orchid Designs (IOD)
Inhalt 0.059 Liter (337,29 € * / 1 Liter)
19,90 € *
Weitere Größen erhältlich
Scandinavian Green Scandinavian Green
Inhalt 0.06 Liter (141,67 € * / 1 Liter)
8,50 € *