Anleitung: Arbeiten mit Decor Moulds (Formen) von I.O.D. Iron Orchid Designs

  
IOD Decor Moulds (Form)
bestehen aus Silikon und sind lebensmittelecht. Somit kannst Du mit einer Vielzahl von (Füll-) Medien arbeiten. Allerdings solltest Du bitte nicht die gleiche Form für Lebensmittel und andere Medien einsetzen. Achte auch darauf, dass Du sie nicht starker Hitze aussetzt und nur mit milden Reinigern säuberst. So wirst Du lange Freude an Deiner hochwertigen Mould haben.

Füllmedien
Es gibt sehr viele verschiedene Füllmedien auf dem Markt, die für Silikonformen geeignet sind. Da wir nicht alle kennen und empfehlen können, prüf bitte vor der Nutzung in den Herstellerangaben, ob die Masse für Silikonformen nutzbar ist. Jedes Medium hat seine eigene Eigenschaft und Besonderheit bei der Verarbeitung, die wir nicht alle beschreiben können. Hier ist ausprobieren gefragt.

IOD Air Dry Clay
IOD Air Dry Clay ist ein lufttrockenes Medium und er wurde speziell für unsere Moulds und den Shabby Stil entwickelt. Wie die meisten lufttrocknenden Tone sind auch hier einige Schrumpf-, Verzugs- und Rissbildungen möglich. Wir mögen diesen Effekt, der damit authentischen Vintage-Look herstellt.

Teil Dir ein kleines Stück IOD Air Dry Clay ab und knete ihn leicht durch. Dann drücke die Masse mit dem Daumen in die gewünschte Form und streiche überschüssige Mengen entweder mit dem Daumen, oder einem Spatel ab. Bitte achte darauf, dass die Form glatt gefüllt ist, d.h. die Oberfläche muss plan sein und sollte keine Mulde, oder Erhöhung aufweisen. Das Formteil kann sonst nicht korrekt angebracht werden.
Unsere bevorzugte Art Formteile anzubringen, besteht darin, sie noch feucht aus der Form zu entfernen und mit dem entsprechenden Klebstoff auf der Oberfläche haften zu lassen, damit sie sich gut anpassen. Wir haben gute Erfahrungen mit Power-Bastelleim gemacht, der eine gute Anfangshaftung hat und damit das Formteil /Ornament gut an Ort und Stelle bis zum endgültigen Trocknen hält.
Verwende für vertikale Flächen zusätzlich zur Sicherheit ein Stück Klebeband (Kreppband) mit geringer Klebkraft um es so zu fixieren, dass es nicht rutschen kann.
Natürlich kannst Du die Formteile auch vor dem Ankleben komplett trocknen lassen, wenn der Untergrund auf den Du es kleben willst auch wirklich komplett plan ist.

Gießharze:
Es gibt einige großartige gießfähige Harze. Diese haben ganz andere Eigenschaften als der Air Dry Clay. Je nach Material gibt es kein Schrumpfen oder Verziehen und die Gussteile sind gleichmäßiger. Je nach Projekt können diese Eigenschaften hilfreich sein. Wenn Du sie an eine gekrümmte Oberfläche anpassen möchtest, entferne das Medium aus der Form, bevor es vollständig ausgehärtet ist. Beachte bitte die Angaben der Hersteller.

Freigabe / Entnahme aus der Form:
In der Regel lassen sich die Formteile meistens ohne zusätzliches Trennmittel gut aus der Form entfernen. Wenn Du jedoch Probleme mit dem Verkleben des Materials hast (häufiger bei Tonen als Harzen), ist ein leichtes Bestäuben der Form (vor dem Befüllen) mit einfacher Maisstärke, oder Babypuder eine gute Wahl. Einfach ein wenig Puder gleichmäßig mit dem Pinsel auftragen und klopfe dann die Form aus. Nur ein Hauch Puderbelag in der Form genügt als Trennmittel. Solltest Du zu viel Puder in der Form haben, lässt sich manches Mal der Papierton nicht gut in die Form einbringen. Er „rollt“ dann beim Einstreichen in die Form weg und haftet nicht ausreichend an der Form.

Reinigen:
Du kannst die Reste des Air Dry Clay auf der Form trocknen lassen und dann leicht die Form abklopfen bzw. mit einer härteren Bürste abbürsten. Super geht ein Pilzbürstchen. Solltest Du die Form danach waschen wollen, kannst du das mit Spülmittel und warmem Wasser natürlich tun.

TIPP:

  • Wenn Du noch nie mit IOD Decor Formen und IOD Air Dry Clay gearbeitet haben, starte zuerst mit den weniger filigranen Motiven und taste Dich langsam voran. Sollte zu Anfang ein Motiv nicht gut gelingen, einfach den Air Dry Clay wieder leicht durchkneten und nochmal anfangen.

  • Da IOD Air Dry Clay lufttrocknend ist, musst Du die Reste der Formmasse zwingend luftdicht aufbewahren. Hier eignen sich Gläser mit Drehverschluss, entsprechende Kunststoffdosen etc. So ist IOD Air Dry Clay auch nach einer Kreativpause wieder einsetzbar. Bitte nicht in der Sonne lagern. Empfehlenswert ist es, auch beim Arbeiten nur soviel Masse offen liegen zu haben, wie man verarbeiten möchte.

  • Schrumpfrisse entstehen durch das Trocknen und sind entsprechend dem Shabby Stil auch gewünscht. Sollte es mal Risse geben, die Dir nicht gefallen, kannst Du diese mit ein wenig Air Dry Clay auffüllen. Einfache Modellierwerkzeuge sind hier hilfreich. Natürlich kannst Du die Risse auch nur mit Farbe beim Streichen auffüllen. Hier entscheidet Dein Geschmack!

  • Beim Arbeiten mit Lebensmitteln, wie Marzipan, Fondant etc. kannst Du als Trennmittel mit einem Hauch von Puderzucker oder auch Speisestärke arbeiten.


Viel Freude beim Arbeiten und lass Deiner Kreativität freien Lauf!



„Als Kind ist jeder ein Künstler.
Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.“
Pablo Picasso, Maler

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.